KONTAKT

Wolfgang W. Zöller
Auf dem Weg zur Inwendigkeit
Gedanken und Erfahrungen zur körperbezogenen Heilmeditation

Die ‚körperbezogene Heil- und Atemmeditation‘ von Hetty Draayer, einer bedeutenden spirituellen Lehrerin des Westens, verbindet die Essenz westlicher Traditionen mit östlichen Systemen über die Urquelle des ‚kosmischen Auges‘. Sie führt den Suchenden zu einer höheren Ganzheit, zu heilenden kosmischen Energien für sich, für andere, für die Erde.

Hetty Draayer geht von einer engen Verbundenheit von Körper, Seele und Geist aus. Diese drei Bereiche werden von verschiedenen Gesichtspunkten aus beleuchtet. Nicht selten ist einer der Bereiche  über- oder unterentwickelt. So kann der Körper überbewertet oder vernachlässigt sein, er wird in beiden Fällen verzerrt wahrgenommen. Oder die Seele hat durch den Verlauf der Erziehung und der Sozialisation in ihrem Vermögen gelitten, und man weiß mit seinen Gefühlen nicht recht umzugehen. Der Geist hinwiederum dominiert in unserer Kultur besonders mit seinen intellektuellen Fähigkeiten. Erkennt und erlebt  man das Ungleichgewicht zwischen den drei Bereichen, dann ebnet man den Weg zur Heilung, zu der Einheit von Körper, Seele und Geist.

Das Erleben einer vibrierenden Stille in der Meditation hilft, sich für den inneren Weg zu entscheiden inmitten der äußeren Welt und des Alltags. Ohne Angst binden wir uns an das in uns erfahrene  Überweltliche. Man öffnet sich zu seinem  wahren Wesen und wird Person, wird durchlässig für ein tieferes Sein, das sich in der Welt bewähren möchte.

Der Autor geht zunächst besonders auf die seelischen Nöte der Menschen ein und auf das Lösen psychischer Probleme. Hier kann der Beginn für weiterführende transzendete Erfahrungen liegen.

174 Seiten, 14,70 € / ISBN 978-3-924533-93-9, 2008

 

Wolfgang W. Zöller
ES GEHT AUCH ANDERS
Erfahrungen zum sozial-integrativen Lernen im Unterricht

„Störungen haben Vorrang!“ Dieser Kernsatz ist die Basis von W. Zöllers Unterricht. Das Ansprechen der eigenen Gefühle von Schülern und Lehrern ist der Weg zu einem selbstverantwortlichen Lehren und Lernen. Auf der Grundlage des Psychodramas und der themenzentrierten Interaktion werden Lernhindernisse wie Lernmöglichkeiten in den emotionalen Kontext aller Beteiligten gestellt.

"Die beispielhaften Unterrichtssituationen geben dem Leser viele Anstöße und Hilfen, wie aus dem Neben- und manchmal auch Gegeneinander im Unterricht eine Gruppe werden kann, in der sich jeder selbst wahrnehmen, respektieren und unterstützen darf und natürlich auch die anderen."

193 Seiten, 13,70 € / ISBN 3-924533-32-6