KONTAKT

Marion Wendlandt-Baumeister (Hrsg.)
SCHTOTAN, STOTTERN
Festschrift für Wolfgang Wendlandt

Rund ums Stottern geht es in dieser Festschrift, die anlässlich des 60. Geburtstages von Wolfgang Wendlandt erschienen ist. Die Autorinnen und Autoren sind Kollegen, Betroffene und Freunde. Fachlich ausgerichtete Beiträge stehen neben Beiträgen, die sich als Erfahrungsberichte begreifen:

• Der Tanz mit dem Instrument. Formen, Ursachen und praktische Hinweise zur Aufführungsangst – Helmut Möller / • Von sprechenden Visitenkarten, Expressfahrkartenschaltern und anderen Stolperdrähten in der Stottererselbsthilfe – Axel Piechotka / • Innen- und Außenansichten über das Phänomen Stottern – René R. Manu / Vorsicht! Stufen! – Die Wolfgang Wendlandt Schule in Schwäbisch Hall – Cornelie Heller-Merschroth / • Kommunikationsstörungen in der Migration. Ein Projekt und seine Folgen – Fingen Ünsal / • Stottern. Subjektives „von früher“ und was daraus wird – Heino Mönnich / Logopädie und Stottertherapie. Eine persönlich gefärbte Standortbestimmung – Christiane Koch / • Ich werde sein, der ich bin. Masken und die Möglichkeit ein anderer zu sein – Wolfgang Rojek / • Der Unsichbare. Oder: Wer weiß wo W.W. weilt? – Ulrich Kellermann / In-vivo-Training und andere Abenteuer – Ines Preuß / • Hintergründiges zum Buch „Entspannung im Alltag“ – Richard Grübling / • Olle Wolle Online. Ein roter Faden durch Wolfgang Wendlandts Bücher – Harald Strätz

9,80 € / ISBN 3924533-75-X / 2004