KONTAKT

TomalinElisabeth Tomalin/Peter Schauwecker
Interaktionelle Kunst- und Gestaltungstherapie in der Gruppe

„Gestaltungstherapie ist eine von verschiedenen Heilquellen. Bei der Suche nach der eigenen Quelle räumen wir auf und um. Diese Arbeit an sich selbst von einem geschulten einfühlsamen Gegenüber in Einzel- oder Gruppentherapie begleitet lässt innere Hoffnung wachsen, die eigenen Aufgaben in diesem Leben zu finden und zu erfüllen. Diese Sehnsucht ist uns wohl unbewusst von Geburt an mitgegeben. Malen und Formen werden zum schöpferischen Ausdruck der Seele und können zum Gesunden verhelfen.“

1993, 286 Seiten / 14,90 € / Ausschließlich als PDF-Datei auf CD beim Verlag erhältlich.

 

Elisabeth Tomalin, Renate Schumacher
Sand-Spiel
Entäußern - Erinnern - Heilendes Spiel

Elisabeth Tomalin hat die therapeutische Arbeit mit Sand vor fünfzig Jahren in England kennengelernt. Bis heute ist sie von den Qualitäten dieses Elements für das therapeutische Handeln fasziniert.

"Während das Sandbild dreidimensional aus der Erde wächst, ist das gemalte Bild flach. ... Das Sandbild kann von allen vier Seiten gesehen und gestaltet werden und Bedeutung haben, während das gemalte Bild auf begrenztem Papier entsteht." Therapeutische Kurse sind für Elisabeth Tomalin klassischen Dramen ähnlich - mit Beginn, Höhepunkt und Ende. Der vorliegende Text beschreibt in detaillierter Genauigkeit den dramatischen Ablauf eines mehrtägigen Kurses mit dem Medium des therapeutischen Sandspiels. Während dieses Prozesses scheinen bei den TeilnehmerInnen für sie wichtige Begriffe auf, die auf ihre Symbolhaftigkeit befragt werden. Renate Schumacher hat den Prozeß, der durch anschauliches Bildmaterial unterstützt wird, dokumentiert und gibt damit Anregung und Unterstützung für die therapeutische Praxis.

64 Seiten, 22 farbige Abbildungen / 10,00 € / ISBN 3-924533-53-9