KONTAKT

Martina Holterhof
CAMILLE CLAUDEL - DIE GENIALE GEHILFIN
Eine Künstlerin zwischen Niemandsland und Zerreißprobe

Die Bildhauerin Camille Claudel lebte und arbeitete im Paris der Jahrhundertwende. Als Geliebte Rodins hatte sie die damals einzigartige Möglichkeit, als Frau künstlerisch tätig zu sein. Rodin sog jedoch ihren eigenständigen künstlerischen Ausdruck auf. Ihr Bemühen, die künstlerische Eigenständigkeit wiederzuerlangen, stieß auf den Widerstand der Gesellschaft. Eine Bestätigung ihrer Kunst wurde Camille Claudel verweigert. Frauen als Künstlerinnen - als Bildhauerinnen - waren nicht denkbar! Bis in unsere Tage sind Frauen, insbesonders schöpferisch tätige, zum Teil extremst zwischen Isolation und Abhängigkeit hin- und hergerissen. Alltäglich ist der Konflikt zwischen Anpassung und Autonomie.

140 Seiten / 12,30 € / ISBN 3-924533-34-2