KONTAKT

Wolfram Henn, Harald Gruber (Hrsg.)
Kunsttherapie in der Onkologie
Grundlagen, Forschungsprojekte, Praxisberichte

Kunsttherapeutische Forschung ist im Vergleich zu anderen Wissenschaftsbereichen eine junge Disziplin. Für den Bereich der bildnerisch-künstlerischen Therapieformen (Malerei und Plastik), auf den sich dieses Buch schwerpunktmäßig konzentriert, sind bisher noch zu wenig theoretische und empirische Grundlagen erarbeitet worden, um diesen Therapieformen eine gesicherte Existenz in unserem Gesundheitwesen zu verschaffen.

Das vorliegende Buch ist der Abschluss eines interdisziplinären Prozesses im Rahmen eines Forschungsverbundes. Es ist das gemeinsame Bestreben gewesen, Kunsttherapie in der Onkologie wissenschaftlich zu fundieren, durch wissenschaftliche Projekte in Teilbereichen nachvollziehbar zu machen und damit zur weiteren Entwicklung der Kunsttherapie beizutragen.

Thematisch gliedert sich der Vorliegende Sammelband in vier Hauptkapitel:
• Forschung in der Kunsttherapie
• Kunsttherapie im Kontext von Psychoonkologie, Salutogenese und anthroposophisch orientierter Onkologie
• Forschungsberichte zur Kunsttherapie in der Onkologie
• Praxisberichte

Inhalt  1 Ausgewählte Aspekte der Forschung in der Kunsttherapie
Ein Angelkurs für Beduinen. Gedanken zu Forschungsmethoden der Kunsttherapie aus Sicht der praktizierenden Kunsttherapeutin – Evelyne Golombek
„Ich sehe was, was du nicht siehst..." – Wissenschaftstheoretische Implikationen der Bildanalyse von Patientenbildem – Harald Gruber
Kunsttherapeutische Wirkfaktoren in der Onkologie. Eine interdisziplinäre Perspektive.– Florica Marian
Forschungsmethoden Künstlerischer Therapien unter Berücksichtigung von Wirksamkeitsstudien. Aufruf zur Besinnung auf die eigenen Quellen – Peter Petersen

2 Grundlagen der Kunsttherapie im Kontext von Psychoonkologie, Salutogenese und anthroposophisch orientierter Onkologie / Kunsttherapie und Krankheitsverarbeitung in der onkologischen Akutklinik – Tanja Christa Vollmer, Thomas Staroszynski / Psychoonkologie: Aktueller Stand und zukünftige Entwicklungen eines interdisziplinären Fachgebietes – Joachim Weis / Anthroposophisch orientierte Onkologie – Wolfram Henn

3 Forschungsprojekte  Der kompetente Patient: Zusammenfassung einer Patientbefragung zur Kunsttherapie – Rhoda Born / Malen als Heilung im Lichte von Dasein und Existenz. Ein phänomenologisch orientierter Versuch der systematischen Beschreibung von Heilungsprozessen des Bewusstseins im Vollzug künstlerischen Gestaltens – Frank Fischer / Effekte kunsttherapeutischer Interventionen auf die Befindlichkeit von Krebspatienten – Norbert Grulke u.a. / Wirksamkeitsbeurteilung der Anthroposophischen Kunsttherapie: Einzelfallstudien eingebettet in eine prospektive Kohortenstudie – Harald Johan Hamre u.a. / Das Leben der Bilder am Ende des Lebens – Eva Herborn / Maltherapie mit Krebspatienten - aus Patientensicht – Sibylle Herrlen-Pelzer u.a. / Pilotstudie zu einem mal- und gestaltungstherapeutischen Projekt in der Strahlenheilkunde – Karin Müller, Barbara Vogt-Fux

4 Praxisberichte   Kunsttherapie in der Onkologie an der Filderklinik – Rhoda Born, Markus Treichler / Traumverarbeitung in der Kunsttherapie bei Krebs / Psychosomnologische Aspekte in der onkologischen Rehabilitation – Angelika Specht

2004, 245 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen / 19,80 €
ISBN 3-924533-73-3