KONTAKT

TomalinElisabeth Tomalin/Peter Schauwecker
Interaktionelle Kunst- und Gestaltungstherapie in der Gruppe

„Gestaltungstherapie ist eine von verschiedenen Heilquellen. Bei der Suche nach der eigenen Quelle räumen wir auf und um. Diese Arbeit an sich selbst von einem geschulten einfühlsamen Gegenüber in Einzel- oder Gruppentherapie begleitet lässt innere Hoffnung wachsen, die eigenen Aufgaben in diesem Leben zu finden und zu erfüllen. Diese Sehnsucht ist uns wohl unbewusst von Geburt an mitgegeben. Malen und Formen werden zum schöpferischen Ausdruck der Seele und können zum Gesunden verhelfen.“

1993, 286 Seiten / 14,90 € / Ausschließlich als PDF-Datei auf CD beim Verlag erhältlich.

 

K.-H. Menzen, I. Orth, H. Petzold, P. Rech, P. Schauwecker (Hrsg.)
Kunst & Therapie
Zeitschrift für Theorie und Praxis künstlerischer Therapieformen
Schwerpunktthema: Bibliotherapie

Die in nur wenigen Ausgaben erschienene Zeitschrift beschäftigt sich in diesem erweiterten Band mit Poesie- und Bibliotherapie. Dazu einige Stichworte:
• Standort der Bibliotherapie
• Lesen als ein Medium in der Behandlung von Angststörungen
• Poesie- und Bibliotherapie in einem integrativen Modell onkologischer Behandlung
• Literatur, Lesen als Hilfe zur Rehabilitation
• Lebensbuch als Landschaft der Erinnerung
• Gestalttherapeutische Beziehung im Sybolisierungsraum von Wort und Bild

Band 1/2/1998, 136 Seiten / 10,00 € / ISSN 1432-833X